Grüne Initiative zur Baumförderung beschlossen


Nach mehr als einem Jahr Diskussion über den bündnisgrünen Entwurf für eine Baumförderrichtlinie hat die Gemeindevertretung nun Ende März mit großer Mehrheit zugestimmt. Bereits in den Haushaltsberatungen im Dezember letzten Jahres wurden auf unseren Antrag entsprechende Mittel im Budget eingeplant.

Neupflanzungen von Bäumen auf privaten Grundstücken werden von der Gemeinde ab diesem Jahr finanziell unterstützt. Nach ausführlicher Diskussion über unseren bündnisgrünen Vorschlag für eine Baumförderrichtlinie wurde diese nun von der Gemeindevertretung beschlossen. Im Haushalt 2021 wurden bereits auf unseren Antrag hin dafür 25.000 Euro eingestellt. Der Beitrag von Grundstückseigentümern mit Bäumen für das Mikroklima, die Umwelt und den Erhalt eines baumreichen #doppeldorf soll damit honoriert werden.

Das sind die Förderbedingungen:

  • Auswahl einer förderfähigen Baumart, die heimisch und klimaangepasst ist (siehe hier)
  • Mindestanforderung: Stammumfang 12 cm und 2,5 m hoch.
  • Antrag auf Förderung für Pflanzung auf privaten Grundstück bei der Gemeinde stellen.
  • 25 bis 35 Prozent als Zuschuss von den Anschaffungskosten erhalten. 
  • pflanzen, pflegen und erhalten. 

Verwandte Artikel