LDK19-Brandenburg soll Grüner werden

„Liebe Trauergemeinde, wir haben uns hier versammelt, um Abschied von der Opposition zu nehmen“, sagte Kim Stattaus, Vorsitzender der GRÜNEN Stadtfraktion, als Auftakt für die Landesdelegiertenkonferenz in Bernau. Es war ein reger Schlagabtausch für oder gegen den Koalitionsvertrag zu hören. Rüdiger Haas aus Petershagen, war als Delegierter für MOL anwesend und sagte anschließend:” Natürlich gibt es Kompromisse, es gibt aber auch gute Grünen Inhalte im Koalitionsvertrag. Wer gegen den Vertrag stimmt und somit gegen die Koalition, stimmt für ein Stillstand der Grünen Politik in Brandenburg”. Am Ende hat die überwältigende Mehrheit (81%) der Brandenburger Delegierten, in geheimer Abstimmung, die Annahme des Koalitionsvertrags zwischen SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen befürwortet. Wir werden sehen, wie die derzeitige Urabstimmung ausgeht.

Verwandte Artikel